Aus MURKELBÜHNE wird MEINE BÜHNE!
Aus der ALTEN KAPELLE wird DEIN THEATER!

Wir verabschieden unsere langjährige Spielstätte:
Das Abschieds-Spektakel
»ALLES AUF ZEIT!«

Fr, 19.05.17
19 Uhr
= Kurs 16+
5,- EUR = Einheitspreis
Reservierungen erforderlich!
Sa, 20.05.17
14 Uhr
= Kurs 5+
15 Uhr = Kurs 8+
16 Uhr = Kurs 10+
17 Uhr = Kurs 12+
Eintritt frei! (Hutsammlung)
Reservierungen erforderlich!
Sa, 20.05.17
19 Uhr
= Kurs 16+
5,- EUR = Einheitspreis
Reservierungen erforderlich!
So, 21.05.17
12 - 17 Uhr

Brunch + Spaziergang
5,- EUR = Einheitspreis
Reservierungen erforderlich!

Ort > MEINE BÜHNE
Greifswalder Straße 88
10409 Berlin-Prenzlauer Berg
(Eingang auf der Gebäuderückseite)

Reservierung
Tel. (030) 448 33 54
info@spiel-doch-selber.de

KULTURBRUNCH 11 <i>unplugged</i>

Das Abschieds-Spektakel »unplugged«

»ALLES AUF ZEIT!«

Nun ist es soweit. Nach 6 Jahren und 3 Monaten werden wir unsere Spiel- und Probenstätte, unsere Beletage in einem 15-stöckigen DDR-Plattenbau an der Greifswalder Straße 88 in Berlin - Prenzlauer Berg verlassen.
Das passiert natürlich mit einem gemeinsamen Spektakel aller Kurse und Ensembles des Theaters.
Da wir einen Großteil der Bühnen-, Licht- und Tontechnik bereits abgebaut, verstaut und ausgelagert haben, wird es ein Spektakel »unplugged«. Das Spiel, die Improvisationen stehen im Mittelpunkt.
Die meisten Rollen und alle Szenen sind von den Spieler/innen selbst entdeckt (z.B. auf der Straße), mitgebracht, vorgeschlagen, erfunden, entwickelt und umgesetzt worden. Alle waren gleichermaßen Beobachter, Erzähler, Autoren, Regisseure, Spieler, Dramaturgen und Kritiker...
Es gibt sehr viele komische, aber auch sehr traurige, anrührende, nachdenkliche, melancholische oder dramatische Szenen.

Am Freitag (19.05.) und Samstag (20.05.) werden sich die Kurse 5+ (»Es war einmal...«), 8+ (»Meine Zeit - Deine Zeit«), 10+ (»Zwei auf einer Bank«), 12+ (»Das Tagebuch«) und 16+ (»Bis dass der Tod uns scheidet«) mit ihren Szenen, Collagen und Improvisationen präsentieren und von der Spielstätte verabschieden.
Am Sonntag (12-14 Uhr) werden dann die Kurse 14+ und 18+ mit ganz kurzen Improvisationen beim ABSCHIEDSBRUNCH auftreten und die Bühne abspielen.
Der Kurs 18+ probt momentan an seinem letzten Stück, das produzieren die Kurse bei uns traditionell in Eigenregie, es wird Ende Juni auf der Bühne der »Berliner Schule für Schauspiel« Premiere haben.
Der Kurs 14+ arbeitet an seiner Performance »Man muss auch mal vergessen können«. Hier arbeiten wir u.a. mit der Choreographin Conny Buber zusammen. Mit dieser Premiere wollen wir im Oktober 2017 die ALTE KAPELLE als neues Theater & Performancehaus eröffnen und in die 25. Spielzeit starten. Diese Produktion wird von der »Inge-Deutschkron-Stiftung« gefördert!
Außerdem wird das Clowns-Duo »Sti & Stu« dabei sein!

Um 14 Uhr werden wir dann symbolisch unseren Bühnenteppich einrollen und gemeinsam zur ALTEN KAPELLE in die Boxhagener Straße spazieren, um ihn dort wieder auszurollen.

Wer unsere Theaterverwandlung »MEINE BÜHNE - DEIN THEATER!« begleiten und unterstützen will, kann Theaterpate werden. Aus Murkelbühne wird MEINE BÜHNE! - Aus der alten Kapelle wird DEIN THEATER!
THEATERPATE werden - THEATER² spenden!
Mit 150 EUR kann man ein Theaterquadrat spenden.
300 Theater² stehen zur Verfügung!

Der Teaser

Premiere EINS // Kurs 16+

»Bis dass der Tod uns scheidet«
Für Menschen ab 12 Jahren.

Fr, 19.05.2017
Sa, 20.05.2017
jeweils 19 Uhr

Karten
5,- EUR = Einheitspreis
Reservierung erforderlich!
Tel. (030) 448 33 54
info@spiel-doch-selber.de

Ort
MEINE BÜHNE
Greifswalder Straße 88
10409 Berlin-Prenzlauer Berg
(Eingang auf der Gebäuderückseite)

»Bis dass der Tod uns scheidet«

Eine szenische Collage...

In der Collage des Kurses 16+ treffen sich Menschen aus dem 15-stöckigen DDR-Plattenbau, in dem das Theater seit Mai 2011 residierte. Ist es Fiktion oder sind es reale Personen und Geschichten? Ist es Fake oder Poesie? Sind sie schon wieder Mainstream oder doch aus der Zeit gefallen?

Das Stück ist eine Eigenproduktion des Projektkurses 16+.
Geeignet für Menschen ab 12 Jahren.

Es spielen: Emelie Bechimer, Lukas Berglund, Felice Cazenave-Larroche, Rosa Flacke, Emma Floßmann, Nelly Gypkens, Hanna Linke, Anouk Raasch, Leona Sauter, Colette Schäfer
Kursleitung / Spielleitung: Matthias Kubusch


Premiere ZWEI // Kurs 5+

»Es war einmal...«
Für Menschen ab 4 Jahren.

Sa, 20.05.2017
14 Uhr

Karten
Eintritt frei! (Hutsammlung)
Reservierung erforderlich!
Tel. (030) 448 33 54
info@spiel-doch-selber.de

Ort
MEINE BÜHNE
Greifswalder Straße 88
10409 Berlin-Prenzlauer Berg
(Eingang auf der Gebäuderückseite)

»Es war einmal - Es wird sein«

Ein Märchenspiel mit 5 Prinzessinnen und 1 Drachen...

Fast alle Märchen beginnen mit "Es war einmal". Der Kurs 5+ hat das geändert und sein Märchen in die Zukunft verlegt. "Es wird sein!" Es wird sein, dass gleich zwei Prinzessinnen von einem Drachen entführt und gefangen gehalten werden. Prinzessin Nord, die zwar klug, aber etwas wehleidig ist, und Prinzessin Süd, die keine Angst vor dem doofen Drachen hat. Beide wollen fliehen und brauchen dafür Hilfe. Ob eine Taube, ein Rabe, zwei Feen und am Ende noch drei Prinzessinnen dabei helfen können, zeigt hier der jüngste Nachwuchs des Theaters.

Das Stück ist von den Kindern des Kurses 5+ selbst ausgedacht.
Geeignet für Menschen ab 4 Jahren.

Es spielen: Leonie Brost, Pina Marika Deimling, Yolanda Paust, Julius Röhr, Holle Schnittker, Lelia Sokolov und Emily Zimmermann (als Gast)
Kursleitung / Spielleitung: Matthias Kubusch


Premiere DREI // Kurs 8+

»Meine Zeit - Deine Zeit«
Für Menschen ab 8 Jahren.

Sa, 20.05.2017
15 Uhr

Karten
Eintritt frei! (Hutsammlung)
Reservierung erforderlich!
Tel. (030) 448 33 54
info@spiel-doch-selber.de

Ort
MEINE BÜHNE
Greifswalder Straße 88
10409 Berlin-Prenzlauer Berg
(Eingang auf der Gebäuderückseite)

»Meine Zeit - Deine Zeit«

5 Szenen aus dem Leben...

Mehrere Kurzgeschichten haben die Kinder des Kurses 8+ entwickelt und improvisiert. In einer besteigt eine Familie einen sehr hohen Berg, gerät in einen Schneesturm und wird von einer Lawine verschüttet. Was passiert, wenn ein Mensch vielleicht nicht überlebt… In einer anderen entdeckt ein Junge auf einem Trödelmarkt eine alte, kaputte Fernbedienung und kauft sie dem geheimnissvollen Händler ab. Diese Fernbedienung kann die Zeit anhalten und zurückspulen... In einer kann ein Mädchen nicht in einem Tanzkurs mitmachen, weil es zu arm ist, in noch einer kommt ein Mädchen ständig überall zu spät...

Alle Szenen wurden von den Kindern des Kurses 8+ selbst entwickelt.
Geeignet für Menschen ab 8 Jahren.

Es spielen: Majdouline Al-Madour, Merle Eidner, Jacob Olk, Louis von Palubicki, Alika Pietsch, Alexandra 'Sascha' Radomychelski, Nicolás Andres Ramos, Darya Dadfar Spanta, Nora Strutzke, Mateo Niklas Wenczel
Kursleitung / Spielleitung: Matthias Kubusch


Premiere VIER // Kurs 10+

»Zwei auf einer Bank«
Für Menschen ab 8 Jahren.

Sa, 20.05.2017
16 Uhr

Karten
Eintritt frei! (Hutsammlung)
Reservierung erforderlich!
Tel. (030) 448 33 54
info@spiel-doch-selber.de

Ort
MEINE BÜHNE
Greifswalder Straße 88
10409 Berlin-Prenzlauer Berg
(Eingang auf der Gebäuderückseite)

»Zwei auf einer Bank«

Szenische Improvisationen

Zwei auf einer Bank, aus dieser Konstellation enstehen lauter kleine große Geschichten. Manchmal sind es auch 3 oder 5 oder auch nur einer auf dieser Bank, aber es ist immer nur eine Bank und insgesamt sogar 18 Spieler/innen, die hier die ganze Welt und das ganz große Drama minimalistisch, aber nicht klein, auf die inzwischen abgebaute Bühne des Theaters stemmen.

Eine Eigenproduktion des Kurses 10+.
Geeignet für Menschen ab 8 Jahren.

Es spielen: Rosa Albers, Uma Sofia Barba, Emma Bretschneider, Lara Ceccucci, Frieda Flacke, Lenz Heberle, Malou Hendel, Leona Herzog, Josefine Kramer, Stina Nikolay, Anouk Podeschwa, Ronja Rönnbeck, Maximilian Schweikle, Marie Seidel, Wanda Stallmann, Karla Südbeck, Fränze Thiemann, Marta Mei Trigoudis
Kursleitung / Spielleitung: Matthias Kubusch


Premiere FÜNF // Kurs 12+

»Das Tagebuch«
Für Menschen ab 10 Jahren.

Sa, 20.05.2017
17 Uhr

Karten
Eintritt frei! (Hutsammlung)
Reservierung erforderlich!
Tel. (030) 448 33 54
info@spiel-doch-selber.de

Ort
MEINE BÜHNE
Greifswalder Straße 88
10409 Berlin-Prenzlauer Berg
(Eingang auf der Gebäuderückseite)

»Das Tagebuch«

Szenencollage

Eine Gruppe neugieriger Clowns findet auf der Straße ein Tagebuch. Darin enthalten sind ganz unterschiedliche Erlebnisse ebenso unterschiedlicher Figuren. Damit sie nicht vorgelesen werden müssen, beschließen die Clowns, diese Geschichten zu spielen…

Eine Eigenproduktion des Kurses 12+.
Geeignet für Menschen ab 10 Jahren.

Es spielen: Molin Brück, Abel Melchior Harzdorf, Anna Höhn, Julina Mathilde Jung, Kaja Kabel, Janosch Luca Loos, Milla Martens, Olivia Obenauf, Levi Rohland, Fee Schnittker, Leni Troche
Kursleitung / Spielleitung: Ramona Kubusch & Matthias Kubusch


ABSCHIEDSBRUNCH

»Selters, Sekt & Spiel«
Brunch & Spaziergang

So, 21.05.2017
12-17 Uhr

Karten
5,- EUR = Einheitspreis
Reservierung erforderlich!
Tel. (030) 448 33 54
info@spiel-doch-selber.de

Ort
MEINE BÜHNE
Greifswalder Straße 88
10409 Berlin-Prenzlauer Berg
(Eingang auf der Gebäuderückseite)

Clownsduo Sti & Stu beim Abschiedsbrunch

»Selters, Sekt und Spiel«

Der Abschiedsbrunch mit Spaziergang

Das Theater MEINE BÜHNE, vorher bekannt als MURKELBÜHNE, verabschiedet sich nach fast 24 Jahren in Prenzlauer Berg und Pankow mit einem Abschiedsbrunch von seiner jetzigen Spielstätte an der Greifswalder Straße 88 und zieht im Sommer nach Friedrichshain.
Von einem der höchsten Gebäude in Prenzlauer Berg in das älteste Gebäude von Friedrichshain.
Und wir wollen diesen Abschied, der mehr einer Metamorphose gleichen soll, einer Theaterverwandlung, gemeinsam feiern!
Mit dabei der Kurs 14+ und der Kurs 18+, beide werden sich mit kurzen Improvisationen von ihrer Bühne verabschieden. Und die beiden Berliner Clowns »Sti & Stu«, die uns mit einem lachenden und einem weinenden Auge aus dem Theater werfen...
Um 14 Uhr werden wir dann unseren Bühnenteppich symbolisch zusammenrollen und bei einem gemeinsamen Spaziergang nach Friedrichshain tragen, um ihn dort in unserer zukünftigen (inzwischen schon 5.) Spielstätte wieder auszurollen. Diesmal für immer...
Ganz im Sinne des Spielzeitmottos:
»ALLES AUF ZEIT!«