Trotz alledem und alledem!

Machen Sie mit! Unterstützen Sie das Theater!
100 x 100 Theaterpaten
Theaterpate werden. JETZT!

»Wir haben uns immer selbst gerettet«

Informationen
Tel. (030) 448 33 54
MKubusch@spiel-doch-selber.deSEIN oder NICHTSEIN!, XXII. Spielzeit,  Postkarte #5

SEIN oder NICHTSEIN! - WIR SIND!

Wir machen weiter und brauchen Unterstützung!

Theaterpate werden!

SEIN oder NICHTSEIN! - WIR SIND!
Die Theaterpaten-Aktion geht weiter...
Die Proben- und Spielstätte des Theaters war zum Ende der letzten Spielzeit bereits gekündigt. Durch einen Beschluss und Kraftakt des Theaters (Vorstand, Kursleiter/innen, alle Spieler/innen, einige Eltern), durch eine Spende der Gewobag (Vermieterin) und vieler weiterer Theaterpaten konnte die Arbeit kurzfristig fortgesetzt werden. Deswegen spielen wir gerade die 22. Spielzeit und unsere 7. Theaterwochen!
Damit die Arbeit des Theaters fortgesetzt werden kann, brauchen wir weiterhin jede Unterstützung!
Auf Dauer ist das Theater nicht mehr in der Lage, alle anfallenden Kosten der Proben- und Spielstätte, des laufenden Kurs-, Workshop- und Veranstaltungsbetrieb allein und ohne jegliche Förderung zu leisten.

Wer das Theater bei der Realisierung seiner 22. Spielzeit und vor allem bei der Vorbereitung seiner 23. Spielzeit unterstützen will, kann dies tun! Jede Unterstützung zählt. Jetzt erst recht!
Deswegen:
SEIN oder NICHTSEIN! - WIR SIND!

Inhaber = Murkelbühne e.V.
Bank = HypoVereinsbank
IBAN = DE 81 10 02 08 90 00 14 90 82 77
BIC = HYVEDEMM488
Verwendungszweck = Spende oder Theaterpate 2015

Die Unterstützer/innen der XXII. Spielzeit seit 25. August 2014 bis heute:
Ilja Richter, GEWOBAG Berlin, Toralf Hessel, Jaqueline Blume de Obando, Sören Benn, Manuela und Udo von Wroblewsky, Lieselotte Kairies, Ramona und Matthias Kubusch, Alissa Jung, Ralf Kümpel, WOESNEREI - Pfefferberg Theater / Woesner-Brothers, Antje Scheuritzel und Dieter Kahmann, Dr. Clara West, Dr. Christine Wedler / ASCA GmbH, Ursula Schonert, Margot Gruner, Helga Ewert, Jan Hahn, Florian Martens, Jörg Henkel, Michael Schäfer, Thomas Schmiedgen, Antje und Martin Schneider, Sigrid Scheuritzel, Martin Anker, Andrea und Helder Schnittker, Emma Lilkendey, Anne Stahl-Weiß (in Reihenfolge des Eingangs)...
Dafür vielen Dank!
WIR hoffen, WIR schaffen das! GEMEINSAM!

Unausweichlich
(von Heinz Kahlau)
Da ist der Weg, den du trottest: mit nassen Füßen, mit unbezahlten Rechnungen,
mit Liebeskummer, mit Existenzangst, mit Kopfschmerzen.
Nichts siehst du mehr.
Sie sieht dich kommen und duckt sich, spannt, reckt sich und lauert.
Schon bist du vorüber, da springt sie und sitzt dir schon wieder im Nacken:
Die Hoffnung

Theaterpate werden. JETZT ERST RECHT!
Unterstützen Sie unsere Theaterpatenaktion »100 x 100 Theaterpaten«
Weitere Informationen auch hier:
»Wir haben uns immer selbst gerettet«
»Wie werde ich Theaterpate?«
und hier
»Was sagen andere zur MURKELBÜHNE?«